Loading Icon

Reisen mit Haustiere

Reisen mit Haustiere

Ab sofort ist der Transport von AVI (Hunde und Katzen) an Bord aller Jet Airways- Flüge als ‚Accompanied‘ (Teil des aufgegebenen Gepäcks) oder ‚Unaccompanied‘ (versendet über Fracht) bis auf weiteres nicht gestattet.


Jet Airways Richtlinien in Bezug auf die Beförderung von Tieren

  • Wir akzeptieren Vögel und Hasen auf Flügen innerhalb Indiens (mit Ausnahme von ATR- betriebenen Flügen).

  • Buchen Sie Ihr Haustier mindestens 24 Stunden im Voraus als Beigepäck für Inlandsflüge.

  • Lebende Tiere werden nur im Frachtraum transportiert und können nicht im Passagierraum mitgeführt werden.

  • Aus Gründen der Platzverfügbarkeit akzeptiert Jet Airways ein Maximum von 3 Haustiertransportbehältern an Bord eines B737 Flugzeuges und ein Maximum von 5 Haustiertransportbehältern an Bord eines A330 / B777 Flugzeuges.

  • Ein Fluggast kann auf Inlandsflügen maximal drei Haustiertransportbehälter aufgrund von der Platzverfügbarkeit mitführen.

  • Jet Airways haftet nicht im Falle von Verletzung oder Tod des Tieres.

  • Lebende Tiere, die zusammen mit ihrem jeweiligen Transportbehälter bis zu 32 kg wiegen, werden als eingechecktes Gepäck akzeptiert. Wenn das Gewicht 32 kg überschreitet wird das Gleiche für die Beförderung als Fracht akzeptiert.


Diensttiere, die einen behinderten Gast im Passagierraum begleiten, fallen nicht unter diese Kategorie.


Anforderungen an Transportbehälter

Der Entwurf und der Bau des Transportbehälters müssen den IATA Live Animal Regulations (Lebendtiertransport Regelungen) entsprechen. Stellen Sie im vorab sicher, dass der Transportbehälter diese Anforderungen erfüllt.

Achten Sie immer darauf, dass der Transportbehälter groß genug ist, damit sich Ihr Tier angenehm setzen, stellen und umdrehen kann.

Zu beachten:

  • Näpfe für Nahrung und Wasser müssen an der Tür der Box befestigt sein.

  • Ein absorbierendes Polster oder eine Matte auf dem Boden des Transportbehälters.

  • Plastikbänder zum Verschließen der Tür der Box an allen 5 Türen.

  • Details einschließlich des Namens des Haustieres, eines Fotos, der Beschreibung des typischen Verhaltens und Anweisungen zum Füttern des Tieres sollten auf dem Transportbehälter erwähnt werden.

  • Crate with ventilation on all four sides is preferred

  • Vermeiden Sie Transportbehälter mit Öffnungen an der Oberseite der Box.

  • Auch Boxen mit Klemmverriegelung sollten vermieden werden.

  • Tragbare Transportbehälter oder kleine Boxen können akzeptiert werden, sofern der Bau und die Lüftung als ausreichend angesehen werden und alle Größenbeschränkungen und allgemeinen Kriterien erfüllt werden.

    Ein Tier und/oder ein Transportbehälter können nicht akzeptiert werden wenn

    • Der Behälter nicht ausreichend stabil oder in einem schlechten Zustand ist, der eventuell zum leichten Entkommen des Tieres führen kann.

    • Der Behälter oder das Tier unrein ist.

    • Das Tier krank erscheint.

    • Das Tier übermäßig wild ist.

    • Der Behälter dem Tier Verletzungen oder Leiden zufügen könnte.

    • Der Behälter nicht die IATA Regulierungen erfüllt wonach das Tier in der Lage sein muss:

      • Gerade aufrecht stehen zu können

      • Sich hinlegen zu können ohne sich beengt zu fühlen und

      • Sich im Transportbehälter umdrehen zu können.


    Gebühren:

    • Jet Airways wird eine Pauschalgebühr von INR 5,000 pro Transportbehälter für die Beförderung von Tieren auf Inlandsreisen in Indien erheben. Diese Gebühr gilt nicht für Diensttiere die einen Gast mit Behinderung begleiten.


    Dokumentation für die Beförderung von Vögeln und Hasen

    Die folgenden Dokumente sind für die Beförderung von Vögeln oder Hasen als eingechecktes Gepäck oder Fracht auf Inlandsflügen erforderlich.

    • Gesundheitszertifikat eines Tierarztes.
    • Ein Schreiben der staatlichen Wald und Tierwelt Abteilung, das bescheinigt, dass die Vogel- oder Hasenart nicht unter Gefährdung steht und auf einem Inlandsflug von der Herkunftsstadt zur Zielstadt mitgeführt werden darf.

Footer links

Back To Top